Ach schön! Wir denken auch an Euch. Wir kommen im …

Comment on Von Kriegen, Lösungen und Bettgehzeiten by admin.

Ach schön! Wir denken auch an Euch. Wir kommen im Dezember mal vorbei* herzlichste Grüße ihr Lieben*

admin Also Commented

Von Kriegen, Lösungen und Bettgehzeiten
ja, wir sind ja alle irgenwie erzogen worden, das spiegelt sich natürlich wieder…


Von Kriegen, Lösungen und Bettgehzeiten
Liebe Conny, ja genau das ist es -> zusammensetzen und Lösungen suchen! Das geht natürlich mit Perspektivenwechsel am Einfachsten. Euch alles Gute*


Von Kriegen, Lösungen und Bettgehzeiten
Liebe Claudia, ja-die Gefühle sind oft der goldene Schlüssel ❤️ Danke für Deinen Kommentar! Herzlichst Stefanie*


Recent Comments by admin

Im neuen Jahr kein Schimpfen, Brüllen, Ausrasten mehr!
Liebe Maria, ich danke Dir für Dein Feedback! Ja, wir dürfen uns regelrecht Fehler erlauben! Hin zu einer Fehlerfreundlichkeit. Ich habe aus meinen Fehlern immer so viel gelernt, dass ich mich entschieden habe, wieder welche zu machen ; )
Und es ist ja durchaus manchmal stimmig, seine Wut zuzulassen und sich zeitgleich die Auswirkungen nicht zu beabsichtigen…


Wutausbrüche bei Kindern? Trotzphase? Hier kommt erste Hilfe!
Liebe Sandra, solche starken emotionalen Äußerungen sind immer als hilfloses Kommunikationsmittel zu sehen. Dein Sohn findet gerade keine andere Möglichkeit, sich auszudrücken. Es ist gut, das Verhalten einfach zu reflektieren: „Du bist gerade richtig verzweifelt, wütend, sauer, .. Du wolltest noch weiter machen/ mehr davon essen/ das am liebsten kaufen…“ Wenn Du in Dich gegangen bist, und die Beschränkung beibehalten möchtest, stehe ihm einfach bei. Geh nicht weg. Sorge als erstes für einen ausgeglichenen Gemütszustand bei Dir (das ist die schwierigste Aufgabe!!!), dann kannst Du ihn begleiten, bis sich die Wogen geglättet haben. Wie gehst Du aber mit Deiner eigenen Wut um? Hinterfrage Deine Annahmen: „Wenn das jemand sieht. Wo soll das noch hinführen, wenn er erst älter wird. Sowas kann man nicht durchgehen lassen.“ oder was auch immer Du in diesen Momenten denkst. Kannst Du mit absoluter Sicherheit behaupten, dass das wirklich so ist? Das ist ein erster Schritt… Viel Geduld und Selbst-Gütigkeit! herzlichst Stefanie*


Stefanie Bruns
Sehr geehrter Herr Barth, waren Sie schon einmal in Portugal? Es ist traumhaft schönes Land. Was sind denn Ihre Beweggründe in Deutschland zu bleiben?
Sonnige Grüße aus Zentralportugal
Stefanie Bruns


Stefanie Bruns
Sehr geehrter Herr Wunsch, vielen Dank für Ihren Kommentar! Ich bin mobil unter 0176. 555 092 55 zu erreichen. Ich freue mich auf ein Telefonat mit Ihnen! Herzlichst Stefanie Bruns


Wutausbrüche bei Kindern? Trotzphase? Hier kommt erste Hilfe!
Liebe Erdmute, es ist wahrlich „Wut-Arbeit“ nötig. Die meisten Erwachsenen haben selbst mehr oder weniger nicht wütend sein dürfen.
Das scheint sich in unsere Körper gebrannt zu haben, eine wirklich spürbare innere Härte. Oft sind beispielsweise die Bauchregionen sehr verhärtet. Die Muskeln brauchen ebenso Zuwendung wie die Gedanken und Bewertungen auf der kognitiven Ebene. Wir haben genaue oder diffuse Vorstellung darüber, wie die eigene und die Wut des Anderen sein darf. Laut, leise, ein paar Minuten lang, mit oder ohne Ausagieren… Ein spannendes Thema jedenfalls, vorallem im Umgang mit kleinen Kindern, die noch ganz bei ihren Gefühlen sind!

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Allgemein von admin. Permalink

Kommentare sind geschlossen.